Leseförderung

Lesen macht Spaß und öffnet neue Welten.  

Die Weidener Literaturtage wollen Kinder und Jugendliche für das Lesen begeistern, motivieren, Neugierde wecken und die Freude am gemeinsamen Lesen und dem kreativen Umgang mit Sprache erfahrbar machen.

Packende Autorenlesungen für Kinder und Jugendliche aller Altersgruppe, ein spannendes  Leseprojekt mit der Leseraupe Regibert für Grund- und Mittelschulen, die musikalische Umsetzung des Kinderbuchklassikers Pinocchio als Musical  und eine Lehrerfortbildung zum Thema Leseförderung und Lesekompetenz tragen dazu bei und bilden so den zweiten Schwerpunkt der Weidener Literaturtage.

 Regibert

Bereits zum fünften Mal erlebt Regibert, die Leseraupe der Regionalbibliothek Weiden, ein großes Abenteuer, aus dem sie nur durch die Unterstützung fleißiger Leser gerettet werden kann.

Über 30 Grund- und Mittelschulen beteiligen sich regelmäßig im Rahmen der Weidener Literaturtage an dem großen Leseförderprojekt, dessen Konzept im Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schulämtern NEW/WEN entwickelt und jedes Mal neu gestaltet wird.

Im Rahmen einer Lehrerfortbildung im Vorfeld wird das aktuelle Projekt vorgestellt, Handreichungen und Vorlagen werden zur Verfügung gestellt.

 Plakat Regibert 2019 klein

 Schullesungen

Die Weidener Literaturtage möchten besonders auch Kinder und Jugendliche für Literatur begeistern. Literatur zum Anfassen und Erleben soll die jungen Leserinnen und Leser neugierig machen auf die vielfältige Welt der Sprache und Phantasie.

25 Schullesungen an allen Weidener Schulen von der Vorschule bis zu den weiterbildenden Schulen ermöglichen es fast 1700 Schülern aus 70 Klassen einen Autor live zu erleben, Fragen zu stellen und vieles über die Arbeit eines Schriftstellers zu erfahren.

Die  Autoren Ella Blix (Tania Witte), Frank Maria Reifenberg, Dr. Christian Tielmann laden ein zu spannenden Lesungen, bei einer musikalischen Mitmach-Lesung entsteht mit dem Kinderbuchautor Christian Seltmann sogar ein Live-Hörspiel, alle Sinne werden bei der Dunkellesung mit Frank. M. Reifenberg und Heiko Kunert angesprochen.




 Familien-Musical

Bereits ein Fixpunkt der Weidener Literaturtage sind die Gastspiele der Kleinen Bühne Bad Homburg  in der Max-Reger Halle. 1700 Grundschulkinder aus der ganzen Region warten bereits auf den 3. April, um in zwei Vorstellungen Musik-Theater live zu erleben.
„Echte“ Opernsänger und ein Pianist am Flügel präsentieren bunt, frech, aber auch mit klassischen Melodien Abenteuer der berühmten Kinderbuchfigur Pinocchio von Carlo Collodi als Musical.

 Pinocchio_03 150x150px

 Lehrerfortbildung

Leseförderung wird in den Schulen groß geschrieben, die  mehrjährige Leseförderungsinitiative #lesen.bayern ging an den Start.

Traditionell findet während der Weidener Literaturtage in Zusammenarbeit mit dem Schulamt  eine Lehrerfortbildung für Grund- und Mittelschullehrer  statt. Sie will neue Impulse setzten zum Thema Leseförderung und praktische Anregungen für den Unterricht geben.

 
Schoenberger 150x150px